In Schrift

„Ich möchte Dir einen Hund darreichen, den ich aus Irland bekam. Er hat riesige  Gliedmaße und ist als Begleiter einem kampfbereiten Manne gleichzusetzen. Darüber  hinaus hat er den Verstand eines Menschen und er wird Deine Feinde anbellen, aber niemals Deine Freunde. Er wird es einem jedem Menschen am Gesicht ablesen, ob er gegen Dich Gutes oder Schlechtes im Sinn hat. Und er wird sein Leben für Dich lassen.“ –The Icelandic Saga of Nial 970-1014 n. Chr.

 

 „Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes; er ist schneller und gründlicher als ich“ –Otto von Bismarck  
 
 

Die Hunde haben mehr Spaß an den Menschen als diese an den Hunden, weil der Mensch offenkundig der Komischere der beiden Kreaturen ist. –James Grover Thurber

 

Wenn du einen verhungerten Hund aufliest und machst ihn satt, dann wird er dich nicht beißen. Das ist der Grundunterschied zwischen Hund und Mensch. –Mark Twain 

 

Von einem Hund kann man unmöglich verlangen, dass er aufs Essen aufpasst. –unbekannt  

 

Keine Beleidigung würde mich so treffen, wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde. –James Gardner  

Ein gut erzogener Hund wird nicht drauf bestehen, dass du die Mahlzeit mit ihm teilst, er sorgt lediglich dafür, dass dein Gewissen so schlecht ist, dass sie dir nicht mehr schmeckt. –Helen Thomson  

 

Wer sah jemals einen munteren Hund in einer verdrießlichen oder einen traurigen in einer glücklichen? Mürrische Leute haben mürrische Hunde, gefährliche Leute haben gefährliche. Marc Aurel (121 – 180), römischer Kaiser und Philosoph

 

Wenn ein Hund nicht auf Sie zulaufen mag, nachdem er Ihnen ins Gesicht geblickt hat, sollten Sie nach Hause gehen und Ihr Gewissen überprüfen. –Woodrow Wilson  
 
 
Mein Hund ist als Hund eine Katastrophe, aber als Mensch unersetzlich! –Johannes Rau